Okkulte Musikindustrie

Luzifer ist listig und schlau, aber nicht klug und weise. Er weiß aber wie man Menschen einlullt.

Musik bietet sich dafür geradezu an. Melodien die ins Ohr gehen, gesungen von Menschen mit einstudiertem Worten und strahlendem Lächeln, "sexy" Outfit gehört auch dazu und schon schmilzt der Mensch dahin. Probleme erscheinen weit weg, Kummer erscheint kleiner und das ungemütliche Zuhause verblasst. Wie gebannt start der Mensch auf die Mattscheibe und merkt nicht was passiert. Die heutigen Bühnendekorationen haben etwas Hypnotisierendes. Schnell wechselndes Licht, viel schwarz, blau oder rot. Kaum ein ruhiger Bühnenhintergrund von materiellem Bestand. Stattdessen werden Illusionen verkauft. Man achte dazu auf die Texte der Sänger sowie deren Handzeichen. Meistens dieses V, der Satansgruß (kleiner Finger und Zeigefinger gestreckt, Mittel- und Ringfinger gekrümmt) und andere Handzeichen. Alles kommt von den Illuminaten und die beten Luzifer als ihren Gott an. Genauso haben schwarz/weiß geflieste Böden, schwarz/weiße Kleidung und diverser Schmuck dort ihren Ursprung.

Unsere heutigen hoch gejubelten Schlageridole sind Marionetten einer okkulten Musikindustrie und sind durch sie geformt worden. Man nehme Lady Gaga, Miley Cyrus, Katy Perry und schaue sich ihren Werdegang in der Musik an. Michael Jackson gehörte dazu bevor er sich zu Jesus Christus bekannte und die Musikindustrie in einer Rede anklagte...... Jackson starb bald darauf.

Was fasziniert an David Garret? Seine düstere Ausstrahlung mit dem Charme eines englischen Leichenfledderers aus dem 19. Jhdt. incl. Totenkopfring und Tatoos? Was gibt dieser Mann denn Gescheites, Kluges, Weises von sich? Nichts, aber er wird sexy präsentiert und seine Musik hat was Betörendes. Denn Geige spielen kann er wirklich gut.

Verführung Rockmusik

Wer achtet auf den Inhalt der Texte? "Geboren um zu leben mit den Wundern dieser Zeit" singt Der Graf von Unheilig. Hallo wachsam! Der Graf zeigt den Satansgruß, trägt schon mal satanische Kontaktlinsen und wer seine Gruppe Unheilig nennt, kann nicht auf der Seite von Jesus Christus stehen. Also, wen beten die Fans in ihrer Unkenntnis an? Satan.

Rockmusik gehört grundsätzlich dazu. Der Ursprung liegt u. a. im Voodoo und dessen Musik. Dazu gibt es gute Beiträge auf Youtube.
Wer glaubt auf einem Konzert in Wacken Jesus Christus näher zu kommen, der hat sich gründlich geirrt. Jesus Christus ist dort nicht aber Satan liegt auf der Lauer und freut sich, wenn ihm die Menschen zujubeln, sich betrinken und anschließend ein vermülltes Schlachtfeld hinterlassen. (Ich gab letztes Jahr in der NOZ mal meinen Kommentar dazu ab und andere schreiben darauf: Spaßverderber und gut das solche wie ich bald ausgestorben sind. - Soviel zur heutigen Geisteshaltung)

Warum will Andrea Berg in einem Lied "Atlantis" sehen. Eine untergegangene Stadt welche Gott wohl nicht grundlos verschwinden ließ. Frau Berg beherrscht den Teufelsgruß perfekt. So das er vorhanden ist aber manchmal kaum auffällt. Helene Fischer kann es genauso. - Beide faszinieren derzeit die Menschen mit ihren Shows und ihren Liedern. Ich schaue sie mir mit Abstand an. Manchmal nur die Show dann achte ich bewusst auf die Texte. Würde ich mich auf Show, Texte und Melodien einlassen würde mich das einlullen und davor habe ich sogar eine gewisse Angst geistig vereinnahmt zu werden.

Derrol Sawyer war früher Filmschauspieler bevor er zu Jesus Christus fand, singt heute christliche Lieder und hat einen Vortrag über die Verführung durch Musik gehalten. Zu finden bei Youtube oder mal googeln.

Sexualisierung

Auch ich bin mit den Zeichentrickfilmen von Walt Disney aufgewachsen. Fand die herrlich. Vor geraumer Zeit wurde ich auf die vielen versteckten sexuellen Symbole in den Filmen aufmerksam. Es geht um Sex und nochmals Sex der den Kindern untergejubelt wird. Sex und die Symbolik der NWO wie das eine allsehende Auge findet man ständig. Die übertriebene Sexualisierung ist eine Erfindung Satans und nicht Gottes!!!

Durch die sogenannte sexuelle Befreiung wurde die Frau zum Lustobjekt degradiert und als solches behandelt. Früher hatten die Männer mehr Achtung vor ihren Ehefrauen, man ging nicht gleich mit jedem ins Bett. Letzteres gilt auch für Frauen, deren äußere Erscheinung vermuten läst sie würden im horizontalen Gewebe arbeiten. Feminismus und Genderwahn finden sich hier auch wieder. Die Sexualität ist eine starke Kraft und bei Überkonzentration auf diesen Lustfaktor kann dieser Trieb zerstörerisch sein. Dann rutscht der Verstand in die Hose wie der Volksmund sagt. Der klare Verstand und die Wahrnehmung im Alltag bleiben auf der Strecke.

Meine Generation las Bücher wie "Die kleine Hexe", "der kleine Wassermann", "Räuber Hotzenplotz" später bekamen meine Kinder Bücher und Kassetten von "Bibi Blocksberg" & Co. Der Renner wurden dann die Zaubereibücher von Harry Potter. Parallel kam Halloween in Mode. Es gab bei Fürstenau den ersten Hexenmarkt im letzten Jahr. Anderorts nennen sich Frauen Hexen und umgeben sich mit geheimnisvollen Kräutermischungen.
Heute bekämen meine Kinder weder diese Bücher zu lesen und Filme präsentiert. All diese Medien beeinflussen schon die Kinderseelen zu Satan hin. Die Selbstverständlichkeit seine Kinder an Halloween wie Untote zu verkleiden, ist mir heute unverständlich. Auch ich fand die Verkleidung als Geist bei Fasching normal - fand - heute nicht mehr.

Anne-Sabine




Feedback zu diesem Artikel?
Selbst einen Text zum Thema schreiben? Gerne: feedback@lichtarbeit.asia oder
Kontaktformular