Lichtarbeit Jargon

In diesem Beitrag geht es um den Jargon der Lichtarbeiter. Oder besser gesagt, es geht um einige E-Mails eines Channel-Mediums an eine Frau, die ein Kryon-Seminar bei diesem Medium abgesagt hat, weil sie erkannt hat, dass dort eben nicht "bedingungslose Liebe" gelebt wird, sondern dieser Ausdruck mehr eine leere Worthülse ist, hinter der nicht viel steckt.

Die Ausdrucksweise ist typisch. Als ich selbst noch Lichtarbeiter war, habe ich mich eines ähnlichen Jargons bedient. Wir sprachen oft von Licht & Liebe. Doch waren das Floskeln, die sich eben eingebürgert hatten. Wirkliche Substanz, wirklich aufrichtige Liebe zu unseren Nächsten steckte nicht dahinter.

Es geht bei den nun folgenden Mails gar nicht so sehr um den Sachverhalt als solchen. Den können wir so nicht überprüfen. Es geht mehr um die Diskrepanz zwischen Wort und Tat, um die teils zynische Ausdrucksweise. Das hört sich alles nicht nach wahrer, bedingungsloser Liebe an.

Es sind Reaktionen auf wirklich äusserst sachliche Mails einer Frau, die lediglich ein Seminar in Frage gestellt hat., weil sie die dort gelehrten Wege nicht mehr mitgehen wollte und konnte. Diese Frau hat uns informiert, uns liegt daher der ganze Schriftwechsel vor. Wir veröffentlichen die Antwortmails des Mediums, einer Frau, deren Namen wir hier nicht nennen wollen, da es uns nicht um eine Bloßstellung geht. Aber wir veröffentlichen dies, um anderen Menschen einen Hinweis zu geben.

Das, was wir dort lesen ist kein Einzelfall. Wir bitten alle, die in Kontakt zu "Lichtarbeitern" oder Channel-Medien treten, einmal genau zu beobachten, was hinter all den oft süß klingenden Worten wirklich steckt. Vielleicht stellen Sie auch eine Diskrepanz fest und sehen Parallelen zu den nun folgenden Aussagen.


Sehr geehrte Frau xxx,
hiermit möchte ich zu Ihrem Anruf, den Sie uns am 08.10.2008 um 17:24 Uhr (auf unserem Anrufbeantworter) zukommen ließen, und Ihrer Bitte Stellung nehmen.

Das Gesundheits-Zentrum xxx als Veranstalter und Organisator wird Ihnen in keiner Form eine Rückerstattung der Seminargebühren leisten. Dieses geschieht aus folgenden Gründen:
Sie meldeten sich kurzfristig telefonisch an, waren für dieses Seminar "Feuer und Flamme" und haben unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen voll anerkannt. Bei einer spirituellen Entwicklung kann kein Mensch im voraus sagen, wie diese wirklich aussieht, da jedes Individuum für sich selbst entscheidet.

Zudem stand für Sie zu jeder Zeit frei, sowohl vor, während als auch nach dem Seminar Kontakt zu xxx, xxx und/oder mir, xxx, aufzunehmen. xxx und ich waren während des gesamten Seminars für jeden Teilnehmer jederzeit ansprechbar, da wir ständig vor Ort waren. Es dürfte Ihnen auch nicht entgangen sein, dass einige Teilnehmer, die mit Schnupfen und Erkältung kamen, während des Seminars entsprechend von uns betreut wurden - und das individuell. Aus dieser Tatsache heraus und rückblickend, teile ich Ihnen mit, dass Sie sich während des Seminars, als auch danach, aus irgend welchen Gründen, sei es nun seelisch oder körperlich, nicht bei mir oder einer der anderen beiden Damen gemeldet haben.


Das wahre Gesicht

Das Seminar fand am 13.+14. September statt und nun, fast 4 Wochen danach möchten Sie das Geld zurück haben? Also bitte ich Sie, sich noch einmal unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen durchzulesen, die Sie durch Ihre verbindliche Anmeldung an dem Seminar anerkannt haben.
Ich grüße Sie mit Licht und Liebe und verbleibe,
mit freundlichen Grüßen


Kommentar: Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gehen wohl immer vor. Es geht schließlich ums Eingemachte: Um Geld. Hier offenbart sich meistens das wahre Gesicht eines Menschen und seine eigentlichen Motive werden deutlich.
Auch wenn das Medium juristisch im Recht sein mag, die Ausdrucksweise passt in dieser Form eher zu einer Anwaltskanzlei. Der Gruß mit "Licht & Liebe" wirkt da fast schon grotesk.
Doch die Korrespondenz geht weiter:


Liebe xxx,

ich arbeite seid vielen Jahren als Channel und hellsichtiges Medium und ich schaue in die Seelen der Menschen, daher habe ich versucht dir einiges klar offenzulegen. Es war mir bewusst, dass du hierzu nicht bereit bist diese Worte anzunehmen doch war es Wunsch deiner Seele und Hohen Selbstes dir meine Worte zu überbringen. Es ist in Ordnung wenn du dieses nicht annehmen magst,
herzlichst


Kommentar: Das ist ganz typisch. Wenn man einmal nicht mehr alles so toll findet, was das "große Channel-Medium" sagt oder tut, oder wenn man sogar so "dreist" ist, Inhalte eines Seminars kritisch zu hinterfragen, dann war man eben nicht "bereit" dazu, das Ganze anzunehmen. Das ist blanker Zynismus.
Weiter im Text:

Liebe xxx,

danke für deine Email.

Wenn du die Liebe der anderen nicht sehen und fühlen kannst und wenn du maßregelst was richtig oder falsch ist, geschieht dieses aus der Trennung heraus. Das hat gar nichts mit GOTT oder der GÖTTLICHEN MUTTER zu tun, denn es gibt keinen Gott der richtet, erwartet und Schuld zuweist.

Auch ist bedingungslose Liebe immer frei von Wertung und Liebe erwartet niemals und braucht niemals.

Es ist dein spirituelles EGO das Erwartungen hat und aus den alten Konditionierungen her andere verurteilt, damit du dich innerlich nicht mit deinen Konditionierungen beschäftigen musst und du dich in ein selbstauferlegtes Bild von Rechthaberei und spirituellem Hochmut hinein nimmst, um deine Kleinheit die du dir erschaffst nicht wahrhaben zu wollen und dich irgendwie gut zu fühlen wenn du andere auf die du neidisch bist, abwertest. Schade dass du das nicht erkennst, denn es ist sehr offensichtlich. Ich sehe jeden Tag inwieweit Menschen sich entwickeln die das erlernte umsetzen und was sie an Freiheit, Wahrheit und Liebe dadurch gewinnen.
Für das was du tust oder nicht tust, trägst du allein die Verantwortung. Wenn du einfach nur aus Neugierde nach deinem Sternennamen fragst und ihn dann nicht nutzt wirkt sich das in deinem Energiesystem immer instabil aus. Es ist wie ein Tauziehen mit den Kräften der Polarität, da du keine klaren Entscheidungen für dich triffst.

Auch Geld ist ein Ausdruck von Liebe, Wertschätzung und Anerkennung.
Vor allem ist Geld eine neutrale Energie mit der wir auf Erden etwas erschaffen und durch die wir beginnen das Empfangene auszugleichen, denn geben und nehmen sind eins. Können wir dieses nicht in Liebe, dann schaffen wir Mangel und Ungleichgewicht und trennen weiterhin.

Jesus ist so anders

Dein Irdischer Name ist dein Irdischer Name er wurde dir von deinen Eltern gegeben. Gott selbst gibt keine Namen. Die Aspekte die Namen beinhalten lassen uns wachsen und führen uns zu Gott, dies ist Sinn und Zweck von Namen.

Ein Teil in dir möchte gerne den Weg des Lichtes annehmen doch ein anderer Anteil und das ist die Energie deines spirituellen und menschlichen EGO, erlauben es dir nicht. So wird es dich immer wieder in ein Seminar führen, damit du von der menschlichen Ebene die noch in der Dualität ist und dein Leben bewertet, die Möglichkeit hast, aus dieser schweren Energie herauszukommen die dich fast erdrückt, dir Unruhe überträgt und dein Herz mit einem großen Schmerz durchdringt. Das EGO ist niemals an Entwicklung interessiert, es wird dir vieles einreden und dich aufhalten. Du hast die Kraft dieses zu ändern. Seminare können dazu beitragen und ich erhalte hierzu täglich Dankschreiben. So danke ich auch dir für deine Form des menschlichen und verhafteten Ausdrucks der vielen Erwartungen, denn diese beinhalten die Möglichkeit, meine davon berührten Anteile mit Frieden und Liebe zu segnen und so kann wiederum das Vereinen mit den Gegensätzen geschehen.

Menschen die nur erhalten wollen ohne zu geben, schaffen auf Erden das Ungleichgewicht das durch Kleinheit und negatives Denken und Projektion auf andere gerichtet wird. Somit kann kein Wachstum geschehen. Durch deine Projektion und Erwartungen anderen gegenüber oder Verurteilungen schaffst du in dir sehr großes Leid und rechtfertigst dich mit selbsternannten Wahrheiten die keine sind. Schöpferisch zu leben und deinen Weg anzunehmen auf Erden, das HIER und JETZT zu lieben wären die Schritte um dich aus der Mangel- und Negativ-Spirale herauszuführen, das kannst du nur selbst tun, denn dein Wille für dich ist Gottes Wille für dich.
eine liebe- und kraftvolle Zeit,
xxx

Kommentar: Das muss man eigentlich kaum mehr kommentieren. Das ist Zynismus in Reinkultur. Jetzt wird der Frau sogar vorgeworfen, am "Ungleichgewicht" auf der Erde mitschuldig zu sein. Hieß es nicht zuvor "Auch ist bedingungslose Liebe immer frei von Wertung"?
Wo sind hier also Licht & Liebe? Klingt das nicht mehr nach Hass? Jeder Leser möge sich hier sein eigenes Urteil bilden.


Sehr geehrte Frau xxx!
Danke für Ihre Email vom 09.10.08.
Ich habe mir erlaubt, die Energien der Email ans Licht zur Transformation und Auflösung zu geben, damit nichts und niemand dadurch eine Schädigung widerfahren könne.
Mit freundlichen Grüßen
xxx

Kommentar: Diese Mail bekam die Frau, nachdem sie es gewagt hatte, die Methoden des Channel-Mediums in Frage zu stellen. Solange man schön zahlt und nicht aufmuckt, ist alles in bester Ordnung. Aber wehe, man gibt auch mal Kontra und kritisiert dubiose Methoden. Dann muss man sich auf Mails wie die obige einstellen.

Wie schön, dass Jesus Christus uns einen anderen Weg zeigt. Ihm geht es wirklich um Liebe. Er liebt auch das Channel-Medium. Er wünscht sich, dass wir durchaus eine klare Position behalten, wenn es um das Evangelium geht. Aber Zynismus ist nicht seine Art. Das hat Jesus nicht nötig. Seine Liebe ist nicht hartherzig. Sie ging so weit, dass er sich am Kreuz für uns Menschen geopfert hat.

Eckart

Feedback zu diesem Artikel?
Selbst einen Text zum Thema schreiben? Gerne: feedback@lichtarbeit.asia oder
Kontaktformular