Siebten Tags Adventisten

Mt 7:16-17 An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Sammelt man auch Trauben von Dornen, oder Feigen von Disteln? So bringt ein jeder gute Baum gute Früchte, der faule Baum aber bringt schlechte Früchte.“

Die Geschichte der Siebten Tages Adventisten beginnt bei dem Baptistenprediger William Miller, Massachusetts,USA, welcher aufgrund eigener Berechnungen die Wiederkunft des Herrn Jesus Christus erstmals auf das Jahr 1843 berechnet, dann auf 1844 und 1845 verschiebt. Da jedoch auch im Jahre 1845 keine Wiederkunft des Herrn Jesus Christus stattfand, Miller und seine Anhänger jedoch nicht von ihrer Lehre ablassen wollten, wurde nun gelehrt dass der Herr Jesus Christus, welcher lt. Bibel unser Himmlischer Hohepriester ist, an diesem Tage vom himmlischen Heiligtum ins himmlisch Allerheiligste eingetreten ist.

Nach dieser Enttäuschung brach die „Millerbewegung“ auseinander in verschiedene Gruppierungen ua:

-          Die Freikirche der Siebten Tages Adventisten (gegr.1863)

-          Gemeinde Gottes des 7.Tages (abspaltung der STA; lehnen Trinität ab u. EGW anspruch Prophetin zu sein)

-          Weltweite Kirche Gottes (gegr.1933)

-          Bibelforscherbewegung (gegr.1881; später umbenannt in Jehovas Zeugen)

Anmerkung: Wenn man sich die oben genannten Gruppierungen ansieht, die aus der Millerbewegung entstanden sind, fällt auf:

-          All diese Denominationen (auch E.G.White in ihren Schriften) lehnen die Trinität und damit die Gottheit Jesu Christi ab

-          all diesen Denominationen vermischen den alten Bund (mosaische Gesetze) & neuen Bund (Gesetz des Geistes) wenn sie Letzteres überhaupt lehren!

Familie Harmon gehört zur „Millerbewegung“, trotz mehrmaligen falschen Wiederkunftsterminen halten sie nach wie vor an Prediger Miller und seiner Überzeugung fest dass im Jahre 1845 etwas besonderes geschehen sein soll, da die offene Wiederkunft des Herrn nicht stattfand, erfand man die Lehre dass der Herr Jesus im Jahre 1845 vom himmlischen Heiligtum ins Allerheiligste einging.

Ellen G. Harmon (später White) bekam ihre erste Vision am 22.Dezember 1844 währen eines Gottesdienstes. Einige markante Aussagen möchte ich genauer beleuchten.

Anmerkung:  Hier ist Kenntniss der Hl. Schrift wichtig um zu prüfen ob dass, was diese Frau in ihren „Gesichten“ sah, auch tatsächlich so in der Bibel zu finden ist. Man lasse sich nicht von Worten einseifen welche sich schön anhören sondern man prüfe sie nüchtern und aufmerksam.

„Bald hörten wir  die Stimme Gottes gleich vielen Wassern, die uns Tag und Stunde des Kommens Jesu mitteilte.Die lebenden Heiligen, 144000 an der Zahl, kannten und verstanden die Stimme, während die Gottlosen sie für Donner und Erdbeben hielten. Als Gott die Zeit verkündete, goß er den Heiligen Geist auf uns aus, und unsere Angesichter begannen zu leuchten. Die Herrlichkeit Gottes spiegelte sich darauf, wie bei Mose, als er vom Berge Sinai herabkam.“

(Frühe Schriften von Ellen G. White S.13 Zeilen 14-21):

1.      Mt 24:36 Um jenen Tag aber und die Stunde weiß niemand, auch die Engel im Himmel nicht, sondern allein mein Vater.

2.      Off 7:4 Ich hörte, wie viele Menschen das Siegel bekamen: Es waren 144000 aus allen Stämmen Israels

Anmerkung: Dies ist die Zahl der Juden die am Ende gerettet werden, wenn die Zahl der Heiden erfüllt ist und das Heil zu Israel zurückkehrt, dies ist NICHT die Gesamtzahl aller Menschen die gerettet werden, wie EGW dies „gesehen“ hat.

3.      2.Kor 3:7 Wenn aber der Dienst des Todes durch in Stein gegrabene Buchstaben von solcher Herrlichkeit war, daß die Kinder Israel nicht in das Angesicht Moses zu schauen vermochten wegen der Herrlichkeit seines Antlitzes, die doch vergänglich war

Anmerkung:

Gesetz Mose = vergängliche Herrlichkeit             Gnade Christi = ewige Herrlichkeit

Doch es geht noch weiter:

„Die Engel hörten auf zu singen, und eine Zeitlang herrschte eine schreckliche Stille, bis Jesus rief: „Die reine Herzen und Hände haben, werden bestehen; meine Gnade ist hinreichend für euch.““

1.Pet 4:10 Dienet einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat, als gute Haushalter der mannigfachen Gnade Gottes:

2.Kor 9:14 Sie werden für euch beten und wären gern mit euch zusammen, weil Gott euch seine Gnade in so überreichem Maß erwiesen hat.

Weitere Gesichte:

Nach einigen Zweifeln ob dies wirklich Gott gewesen sei, der ihr dies Offenbart hatte, bekam sie weitere „Gesichte“ gezeigt. Auch hier möchte ich einige Dinge hervorheben.

„Ich sah einen Engel schnell auf mich zufliegen, der mich von der Erde zur heiligen Stadt emportrug. In der Stadt sah ich einen Tempel, in den ich eintrat. Ich ging durch ein Tor, ehe ich zum ersten Vorhang kam. Dieser wurde weggezogen, und ich trat in das Heilige ein. Hier sah ich den Räucheraltar, den Leuchter mit sieben Lampen und den Tisch, auf dem die Schaubrote lagen. Nachdem ich die Herrlichkeit des Heiligen gesehen hatte, nahm Jesus den zweiten Vorhang weg, und ich trat in das Allerheiligste.

Quelle: Buch „Frühe Schriften von Ellen G. White, Kap. 3“

1.      Off 21:22 Einen Tempel sah ich nicht in der Stadt. Der Herr selbst ist ihr Tempel, der allmächtige Gott und das Lamm.

2.      Heb 10:19-20 Da wir nun, ihr Brüder, Kraft des Blutes Jesu Freimütigkeit haben zum Eingang in das Heiligtum, welchen er uns eingeweiht hat als neuen und lebendigen Weg durch den Vorhang hindurch, das heißt, durch sein Fleisch

Anmerkung: Durch das Blut Jesu Christi trennt uns KEIN Vorhang mehr vom Allerheiligtum im Himmel, wir haben freien Zugang als wiedergeborene Christen.

Das 3. Gesichte kam am 5. Januar 1849 über Ellen G. White, in welchem verkündet wird, dass das halten, oder nichthalten des Sabbats, Heilsentscheident sei.

„Dann wurde mir eine Menge gezeigt, die in großem Schmerz weinte. Auf ihren Kleidern stand in großen Buchstaben geschrieben: „Du bist auf der Waage gewogen und zu leicht erfunden.“ Ich fragte, wer diese seien, und der Engel sagte: „Das sind solche, die einst den Sabbat gehalten, aber wieder aufgegeben haben.“

Röm 14:4-6: „ Wer bist du, daß du einen fremden Knecht richtest? Er steht oder fällt seinem Herrn. Er wird aber aufgerichtet werden; denn der Herr vermag ihn aufzurichten. Dieser achtet einen Tag höher als den andern, jener hält alle Tage gleich; ein jeglicher sei seiner Meinung gewiß! Wer auf den Tag schaut, schaut darauf für den Herrn, und wer nicht auf den Tag schaut, schaut nicht darauf für den Herrn. Wer ißt, der ißt für den Herrn; denn er dankt Gott, und wer nicht ißt, der ißt nicht für den Herrn und dankt Gott.“

Falsche Lehren

Die Reise Ellen Whites geht noch weiter:

„Der Herr hat mir auch einen Blick auf andere Welten gestattet. Es wurden mir Flügel gegeben, und ein Engel begleitete mich aus der Stadt zu einem großen und herrlichen Ort. Das Gras dort war frisch und grün, und die Vögel trillerten liebliche Lieder. Die Bewohner

jenes Ortes waren verschieden groß; sie waren edel, majestätisch und lieblich. Sie spiegelten das Bild Jesu wider, und ihre Angesichter strahlten voll heiliger Freude, was ein Ausdruck der Freiheit und der Glückseligkeit des Ortes war. Ich fragte einen von ihnen, warum sie so viel anmutiger seien als die Bewohner der Erde. Die Antwort war: „Wir haben in vollkommenem Gehorsam nach den Geboten Gottes gelebt und sind nicht durch Ungehorsam gefallen wie die auf der Erde.“ Dann sah ich zwei Bäume, der eine sah aus wie der Baum des Lebens in der Stadt. Die Frucht beider sah wundervoll aus; aber von einem konnten sie nicht essen. Sie hatten Macht, von beiden zu essen, aber es war ihnen verboten,von dem einen zu essen. Dann sagte mein begleitender Engel zu mir: „Niemand an diesem Orte hat von dem verbotenen Baume gegessen; aber wenn sie davon äßen, würden

sie fallen.“ Alsdann wurde ich zu einer Welt genommen, die sieben Monde hat.“

1.      1. Mo 3:20 Und Adam nannte sein Weib Eva; denn sie wurde die Mutter aller Lebendigen.

Anmerkung: Wenn es Außerirdische gäbe, würde dich Hl. Schrift soetwas wichtiges nicht aus erwähnen? Sehr viele Neuzeitpropheten festigen den Glauben an Zivilisationen auf anderen Planeten. Die Schrift sagt genau das Gegenteil aus.

2.      1.Kor 4:6 Das aber, meine Brüder, habe ich auf mich und Apollos bezogen, damit ihr an uns lernet, nicht über das hinauszugehen, was geschrieben steht…

Hier wird die Erkenntnis der Millerbewegung erklärt, die sie bekommen haben als nach 3 verschobenen Wiederkunftsterminen, immernoch kein Christus zu sehen war.

„Ich sah, daß die gegenwärtige Prüfung mit dem Sabbat nicht eher stattfinden konnte, als die Vermittlung Jesu im Heiligen vollendet und er durch den zweiten Vorhang eingegangen war. Deshalb ruhen Christen, die gestorben sind, ehe die Tür in das Allerheiligste (nach Beendigung des Mitternachtsrufs im siebenten Monat 1844) geöffnet wurde, und die nicht den wahren Sabbat gehalten haben, nun in Hoffnung. Sie hatten nicht das Licht und die Prüfung mit dem Sabbat, die wir haben, seitdem die Tür geöffnet ist.“

Heb 9:24-25: “Denn nicht in ein mit Händen gemachtes Heiligtum, in ein Nachbild des wahrhaften, ist Christus eingegangen, sondern in den Himmel selbst, um jetzt zu erscheinen vor dem Angesichte Gottes für uns; auch nicht, um sich selbst öfters zu opfern, gleichwie der Hohepriester jedes Jahr mit fremdem Blut ins Heiligtum hineingeht; denn sonst hätte er ja öfters leiden müssen von Grundlegung der Welt an!“

Weiter beschreibt Frau White dass die Erde während dem 1000 jährigem Reich noch in gleicher Form vorhanden sein wird wie jetzt, die Heiligen mit Jesus dass Gericht über die Gottlosen sprechen werden und dann am Ende wieder auf die Erde zurückzukommen:

„die Heiligen sitzen im Einklang mit Jesus zu Gericht und verurteilen die Gottlosen nach ihren Werken, die sie im Leben getan haben. Die Strafe, die sie bei der Vollziehung des Gerichtes empfangen sollen, wird hinter ihrem Namen eingetragen.“ Ich sah, daß dies das Werk der Heiligen mit Jesus während der tausend Jahre in der heiligen Stadt ist, ehe sie auf die Erde herabkommt. Am Ende der tausend Jahre verläßt Jesus mit den Engeln und den Heiligen die heilige Stadt, und während er mit ihnen zur Erde herabkommt, stehen die gottlosen Toten auf.“

Quelle: Buch „Frühe Schriften von Ellen G. White, Kap. 10“

1.      2.Pet 3:10 Es wird aber der Tag des Herrn kommen wie ein Dieb; da werden die Himmel mit Krachen vergehen, die Elemente aber vor Hitze sich auflösen und die Erde und die Werke darauf verbrennen.

2.      1.Thes 4:17 Darnach werden wir, die wir leben und übrigbleiben, zugleich mit ihnen entrückt werden in Wolken, zur Begegnung mit dem Herrn, in die Luft, und also werden wir bei dem Herrn sein allezeit.

Anmerkung: Ich möchte nicht alle „Visionen & Gesichte“ von Ellen G. White einzeln beleuchten, sondern nur aufzeigen dass das was sie in diesen Visionen sah, nicht der Hl. Schrift entspricht, ja sogar das Gegenteil davon ist.

Weiter Lehren, die nicht vereinbar mit der Hl.Schrift sind:

-          Dem Satan & seinen Dämonen wird die zerstörte Erde im 1000 jährigen Reich hinterlassen

Off 20:2-3: Und er ergriff den Drachen, die alte Schlange, welche der Teufel und Satan ist, und band ihn auf tausend Jahreund warf ihn in den Abgrund und schloß zu und versiegelte über ihm, damit er die Völker nicht mehr verführte, bis die tausend Jahre vollendet wären. Und nach diesen muß er auf kurze Zeit losgelassen werden.“

-          Die Gottlosen werden am Ende des 1000 jährigen Reiches, mit dem Satan in den Kampf ziehen

Off 20:7-10: Und wenn die tausend Jahre vollendet sind, wird der Satan aus seinem Gefängnis losgelassen werden,und er wird ausgehen, die Nationen zu verführen, die an den vier Ecken der Erde sind, den Gog und den Magog, sie zum Kampfe zu versammeln; ihre Zahl ist wie der Sand am Meer.Und sie zogen herauf auf die Breite der Erde und umringten das Heerlager der Heiligen und die geliebte Stadt. Und es fiel Feuer von Gott aus dem Himmel herab und verzehrte sie.Und der Teufel, der sie verführte, wurde in den Feuer und Schwefelsee geworfen, wo auch das Tier ist und der falsche Prophet, und sie werden gepeinigt werden Tag und Nacht, von Ewigkeit zu Ewigkeit.“

Anmerkung; Der Satan wird am Ende des 1000 jährigen Reiches freigelassen um die Heiligen zu Versuchen, die zuvor 1000 jahre mit Christus gelebt haben!

-          Das halten des Sonntages, sei das Mal des Tieres. Das Tier sei die kath. Kirche, welche die Haltung des 7. Wochetages (des Sabbats) aufgrund ihrer Autorität änderte, in die Haltung des 1.Wochentages (des Sonnatgs)

Röm 14:5 Dieser achtet einen Tag höher als den andern, jener hält alle Tage gleich; ein jeglicher sei seiner Meinung gewiß!

1.Kor 8:12 Wenn ihr aber auf solche Weise an den Brüdern sündiget und ihr schwaches Gewissen verletzet, so sündiget ihr gegen Christus.

-          In der Endzeit wird es eine letzte große Erweckung geben (Der große Kampf, Kap. 20 Zl. 1-3)

Lk 18:8 Ich sage euch, er wird ihnen Recht schaffen in Kürze! Doch wenn des Menschen Sohn kommt, wird er auch den Glauben finden auf Erden?

2.Thes 2:2-3 Lasset euch nicht so schnell aus der Fassung bringen oder gar in Schrecken jagen, weder durch einen Geist, noch durch eine Rede, noch durch einen angeblich von uns stammenden Brief, als wäre der Tag des Herrn schon da.Niemand soll euch irreführen in irgendeiner Weise, denn es muß unbedingt zuerst der Abfall kommen und der Mensch der Sünde, der Sohn des Verderbens

Off 9:20-21 Aber die übrigen der Menschen, die durch diese Plagen nicht getötet wurden, taten nicht Buße von den Werken ihrer Hände, so daß sie nicht mehr die Dämonen und die Götzen von Gold und Silber und Erz und Stein und Holz angebetet hätten, die weder sehen, noch hören, noch gehen können. Und sie taten nicht Buße, weder von ihren Mordtaten noch von ihren Zaubereien noch von ihrer Unzucht noch von ihren Diebereien.

Eine Prophetin?

Anmkerung: Es gibt eine sehr große Erweckung dieser Tage, dies ist allerdings nicht dem Wirken Gottes zuzuschreiben ist und daher als Verführung anzusehen ist; Die Charismatisch/Pfingstlerischen Gemeinden bekommen immer mehr zuwachs und „unterwandern“ langsam aber stetig die bestehenden Christlichen Denominationen mit ihren Irrlehren und Magischen Gedankengut.

Es ist davon auszugehen dass dies die erwartete „Erweckung“ Ellen Whites ist.


Der Anspruch E.G.Whites eine Prophetin zu sein

Direkt hat E.G. White wahrscheinlich niemals gesagt, sie sei eine Prophetin Gottes, indirekt schon indem sie behauptete, „sie sei ein kleines Licht, welches auf das große Lich hinweist“.

Auf der offiziellen Sieben-Tages-Adventisten Homepage, unter den Glaubenspunkte, heißt es Im Präambel:

Siebenten-Tags-Adventisten anerkennen allein die Bibel als Richtschnur ihres Glaubens und betrachten die folgenden Glaubensüberzeugungen als grundlegende Lehren der Heiligen Schrift.“

Dennoch steht unter Glaubenspunkt 18. Die Gabe der Weissagung:

„Doch wie verträgt sich die Aussage, Ellen Whites Schriften seien „eine fortwirkende, bevollmächtigte Stimme der Wahrheit“ mit dem protestantischen Grundsatz, dass allein die Bibel der Maßstab für Glauben und Leben eines Christen ist? Können sich Adventisten auf das „sola scriptura“- Prinzip berufen, wenn sie zugleich Ellen White als prophetische Autorität anerkennen? „

Doch wie ich schonmal sagte, ist auch hier der einziste Maßstab den es anzuwenden gilt, die Hl. Schrift.

Was sagt die Schrift über Prophetie:

1.Kor 13:8-10Die Liebe hört nimmer auf, wo doch die Prophezeiungen ein Ende haben werden, das Zungenreden aufhören wird und die Erkenntnis aufgehoben werden soll. Denn wir erkennen stückweise und wir weissagen stückweise;wenn aber einmal das Vollkommene da ist, dann wird das Stückwerk abgetan.“

Anmerkung: Man muß sich immer vor Augen halten dass damals im Apostelzeitalter, die Bibel (das Vollkommene) nicht vollständig niedergeschrieben war, dies war erst,ca. 81–96 n.Chr. der Fall, mit dem Empfand der Offenbarung Jesu Christi von Apostel Johannes. Nach der vollendung des Vollkommenen (der Bibel) hören die oben genannten Gaben; ua auch die Zungenrede auf und tauchen nur noch im Zusammenhang mit Verführung auf.

Gerade im Bezug auf die Endzeit, warnt unser Herr Jesus Christus dass die Verführung begleitet wird von Zeichen & Wunder und falschen Propheten, welche der Biblischen Lehre Dinge hinzufügen oder Wichtige Elemente aus der biblischen Heilsbotschaft aus dem Zusammenhang reißen und vermischen.

Mt 24:24 Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten auftreten und werden große Zeichen und Wunder tun, um womöglich auch die Auserwählten zu verführen.“

2.Pet 2:1 Es gab aber auch falsche Propheten unter dem Volk, wie auch unter euch falsche Lehrer sein werden, welche verderbliche Sekten nebeneinführen und durch Verleugnung des Herrn, der sie erkauft hat, ein schnelles Verderben über sich selbst bringen werden.“

1.Tim 4:1-4: „Der Geist aber sagt deutlich, daß in spätern Zeiten etliche vom Glauben abfallen und verführerischen Geistern und Lehren der Dämonen anhangen werden,durch die Heuchelei von Lügenrednern, die in ihrem eigenen Gewissen gebrandmarkt sind,die verbieten, zu heiraten und Speisen zu genießen, welche doch Gott geschaffen hat, damit sie von den Gläubigen und denen, welche die Wahrheit erkennen, mit Danksagung gebraucht werden.Denn alles, was Gott geschaffen hat, ist gut, und nichts ist verwerflich, wenn es mit Danksagung genossen wird”

Jer 14:13-14 Da antwortete ich: Ach, Herr, HERR! Siehe, die Propheten sagen ihnen: «Ihr werdet kein Schwert sehen und keinen Hunger leiden, sondern der HERR wird euch an diesem Ort beständigen Frieden geben! Da sprach der HERR zu mir: Lügen prophezeien diese Propheten in meinem Namen; ich habe sie nicht gesandt, ihnen nichts befohlen und nichts zu ihnen geredet; Lügengesichte und Wahrsagerei, Hirngespinste und Einbildungen ihres eigenen Herzens predigen sie euch.“

Die Bibel enthält sehr viele Warnungen vor falschen Propheten, falschen Weissagungen, falschen Aposteln und sogar falschen Christusse. Da die Prophetzeiungen Ellen G. Whites nicht der Bibel entsprechen und sehr viele merkwürdige Erscheinungen und Begebenheiten das Leben der Ellen White begleiten, insbesondere wie sie die Gesichte empfing, lässt sich nur eines Zitieren:

5.Mose 18: 21-22 Wenn du aber in deinem Herzen sprichst: »Woran können wir das Wort erkennen, das der Herr nicht geredet hat?«, [dann sollst du wissen:] Wenn der Prophet im Namen des Herrn redet, und jenes Wort geschieht nicht und trifft nicht ein, so ist es ein Wort, das der Herr nicht geredet hat; der Prophet hat aus Vermessenheit geredet, du sollst dich vor ihm nicht fürchten! 

Es geht hierbei auch nicht darum ob jemand den Sabbat hält oder nicht, da dies jedem Menschen frei steht (siehe Römer 14 v 5), vielmehr möchte ich aufzeigen dass Ellen G. White KEINE Prophetin Gottes ist, sondern von Satan hinters Licht geführt wurde und damit auch ihr gesamtes Buchwerk mit unbiblischem Gedankengut gefüllt ist.

Gleichzeitig möchte ich die Leser dieses „Artikels“ ermahnen sich mit der Hl.Schrift auseinander zu setzen. Ellen White hätte ihre Visionen & Gesichte selbst anhand der Bibel prüfen und die Quelle ihrer Gesichte so demaskieren können.

Peter




Feedback zu diesem Artikel?
Selbst einen Text zum Thema schreiben? Gerne: feedback@lichtarbeit.asia oder
Kontaktformular